Informatiker/in in der Schweiz

Wie viel verdient man als Informatiker/in in der Schweiz

Als Informatiker/in verdienen Sie zwischen 45.000 CHF und 160.000 CHF Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 3.750 CHF und 13.333 CHF Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Informatiker/in damit bei 80.303 CHF Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 80.000 CHF Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 6.667 CHF Brutto.
Mit diesem Einstiegsgehalt können Sie rechnen

Fangen Sie als Informatiker/in gerade erst an, können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 61.200 CHF pro Jahr rechnen. Das sind im Monat 5.100 CHF Brutto.

Je nach Berufserfahrung ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Berufserfahrung

Berufserfahrung Jahresgehalt (Brutto)
0 61.200 CHF
1 71.273 CHF
2 60.892 CHF
3 80.324 CHF
4 81.067 CHF
5 77.261 CHF
6 77.778 CHF
7 0 CHF
8 87.698 CHF
9 86.364 CHF
10 83.132 CHF
11 0 CHF
12 0 CHF
13 89.869 CHF
14 77.273 CHF
15 0 CHF
16 120.000 CHF
17 66.000 CHF
18 58.605 CHF
19 0 CHF
20 100.000 CHF
21 0 CHF
22 0 CHF
23 0 CHF
24 0 CHF
25 92.857 CHF
26 0 CHF
27 0 CHF
28 77.778 CHF
29 0 CHF
30 0 CHF
31 0 CHF
32 0 CHF
33 0 CHF
34 0 CHF
35 93.333 CHF
Verdienst nach Alter

Je nach Alter ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Informatiker/in. In jungem Alter können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 57.888 CHF pro Jahr rechnen. Mit steigendem Alter verändert sich der der Verdienst und liegt bei 93.333 CHF Brutto. Das entspricht einer Veränderung von 61%.

Je nach Alter ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Alter

Alter Jahresgehalt (Brutto)
20 57.888 CHF
21 60.429 CHF
22 61.112 CHF
23 66.667 CHF
24 76.276 CHF
25 76.066 CHF
26 59.644 CHF
27 97.143 CHF
28 86.667 CHF
29 73.296 CHF
30 84.548 CHF
31 82.222 CHF
32 90.700 CHF
33 88.889 CHF
34 114.286 CHF
35 97.175 CHF
36 78.460 CHF
37 86.667 CHF
38 71.750 CHF
39 0 CHF
40 0 CHF
41 0 CHF
42 0 CHF
43 120.000 CHF
44 0 CHF
45 0 CHF
46 100.000 CHF
47 58.605 CHF
48 0 CHF
49 86.364 CHF
50 0 CHF
51 85.714 CHF
52 77.778 CHF
53 0 CHF
54 0 CHF
55 0 CHF
56 0 CHF
57 0 CHF
58 0 CHF
59 100.000 CHF
60 93.333 CHF
Verdienst nach Bundesland: Schwyz an der Spitze, Schlusslicht ist Zug

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Informatiker/in. In Schwyz, Fribourg und Nidwalden haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Zug, Schaffhausen und St. Gallen hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Aargau 80.432 CHF
Appenzell Innerrhoden 94.154 CHF
Appenzell Ausserrhoden 78.277 CHF
Bern 83.011 CHF
Basel-Landschaft 86.769 CHF
Basel-Stadt 82.706 CHF
Fribourg 94.154 CHF
Genève 87.923 CHF
Glarus 94.154 CHF
Graubünden 77.730 CHF
Jura 94.154 CHF
Luzern 75.404 CHF
Neuchâtel 94.154 CHF
Nidwalden 94.154 CHF
Obwalden 94.154 CHF
St. Gallen 71.022 CHF
Schaffhausen 70.385 CHF
Solothurn 93.908 CHF
Schwyz 94.615 CHF
Thurgau 77.423 CHF
Ticino 94.154 CHF
Uri 94.154 CHF
Vaud 90.817 CHF
Valais 72.923 CHF
Zug 69.508 CHF
Zürich 79.936 CHF

Entwicklung Lohn und Gehalt für Informatiker/in

Die Gehälter für den Beruf Informatiker/in unterliegen einer Steigerung von durchschnittlich 6% über die letzten 5 Jahre. Dies bedeutet eine Lohnsteigerung von 4.409 CHF Brutto im Jahr bzw. 367 CHF pro Monat.

Gehaltssteigerung nach Bundesland

Ebenso variiert die Gehaltssteigerung für den Beruf Informatiker/in je nach Bundesland. Die höchste Steigerung gab es in Zürich (21%), die geringste Steigerung in Graubünden (-18%). lohnanalyse betrachtet alle eingetragenen Löhne innerhalb der letzten fünf Jahre.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Bundesland

Bundesland Steigerung innerhalb 5 Jahre
Aargau +18%
Bern +3%
Graubünden -18%
St. Gallen +1%
Zürich +21%

Berufsbeschreibung Informatiker/in

Informatiker erarbeiten, entwickeln, konzipieren, testen, evaluieren und warten Softwaresysteme. Abhängig von ihrer Spezialisierung, unterscheiden sich ihre Aufgaben. Ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemtechnik und -integration hat andere Aufgaben als ein Betriebsinformatiker. Im Unternehmen selbst übernehmen sie unterschiedliche Aufgaben. Informatiker/Innen finden in verschiedenen Wirtschaftszweigen Anstellung. Der Lohn in der Lehre eines Informatikers ist offensichtlich nicht so hoch wie nach seiner Ausbildung. Während des Studiums ist es Informatikern möglich durch Praktika in ihrem Fachgebiet bereits Erfahrungen zu sammeln.