Wie viel verdient man als Lehrer/in in der Schweiz

Als Lehrer/in verdienen Sie zwischen 51.000 CHF und 166.500 CHF Brutto im Jahr.

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 4.250 CHF und 13.875 CHF Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Lehrer/in damit bei 85.777 CHF Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 86.000 CHF Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 7.167 CHF Brutto.
Mit diesem Einstiegsgehalt können Sie rechnen

Fangen Sie als Lehrer/in gerade erst an, können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 90.000 CHF pro Jahr rechnen. Das sind im Monat 7.500 CHF Brutto.

Je nach Berufserfahrung ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Berufserfahrung

Berufserfahrung Jahresgehalt (Brutto)
0 90.000 CHF
1 0 CHF
2 0 CHF
3 81.463 CHF
4 0 CHF
5 0 CHF
6 85.714 CHF
7 0 CHF
8 0 CHF
9 0 CHF
10 96.909 CHF
11 0 CHF
12 0 CHF
13 99.048 CHF
14 0 CHF
15 0 CHF
16 0 CHF
17 0 CHF
18 0 CHF
19 0 CHF
20 0 CHF
21 0 CHF
22 0 CHF
23 0 CHF
24 0 CHF
25 95.238 CHF
Verdienst nach Alter

Je nach Alter ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Lehrer/in. In jungem Alter können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 80.000 CHF pro Jahr rechnen. Mit steigendem Alter verändert sich der der Verdienst und liegt bei 95.238 CHF Brutto. Das entspricht einer Veränderung von 19%.

Je nach Alter ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten:

Ansicht wählen:

Verdienst nach Alter

Alter Jahresgehalt (Brutto)
25 80.000 CHF
26 0 CHF
27 0 CHF
28 0 CHF
29 0 CHF
30 90.000 CHF
31 0 CHF
32 0 CHF
33 0 CHF
34 0 CHF
35 91.149 CHF
36 0 CHF
37 0 CHF
38 0 CHF
39 0 CHF
40 0 CHF
41 0 CHF
42 0 CHF
43 0 CHF
44 0 CHF
45 0 CHF
46 0 CHF
47 0 CHF
48 0 CHF
49 0 CHF
50 95.238 CHF
Verdienst nach Bundesland: Thurgau an der Spitze, Schlusslicht ist Bern

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Lehrer/in. In Thurgau, Zug und St. Gallen haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten. Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Bern, Genève und Nidwalden hinnehmen.

Ansicht wählen:

Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Aargau 82.135 CHF
Appenzell Innerrhoden 80.769 CHF
Appenzell Ausserrhoden 80.769 CHF
Bern 71.723 CHF
Basel-Landschaft 88.385 CHF
Basel-Stadt 88.917 CHF
Fribourg 86.538 CHF
Genève 77.692 CHF
Glarus 81.333 CHF
Graubünden 83.159 CHF
Jura 80.769 CHF
Luzern 90.151 CHF
Neuchâtel 80.769 CHF
Nidwalden 80.769 CHF
Obwalden 80.769 CHF
St. Gallen 91.538 CHF
Schaffhausen 80.769 CHF
Solothurn 80.769 CHF
Schwyz 80.769 CHF
Thurgau 100.385 CHF
Ticino 80.769 CHF
Uri 87.538 CHF
Vaud 80.769 CHF
Valais 80.769 CHF
Zug 97.179 CHF
Zürich 89.661 CHF

Entwicklung Lohn und Gehalt für Lehrer/in

Die Gehälter für den Beruf Lehrer/in unterliegen einer Steigerung von durchschnittlich 7% über die letzten 5 Jahre. Dies bedeutet eine Lohnsteigerung von 6.429 CHF Brutto im Jahr bzw. 536 CHF pro Monat.

Gehaltssteigerung nach Geschlecht

Männer und Frauen profitieren hierbei unterschiedlich von einer Gehaltssteigerung. Bei Frauen beträgt die Veränderung durchschnittlich 7%, dies ist eine Differenz von 6.429 CHF Brutto pro Jahr. Bei Männern beträgt die Veränderung durchschnittlich -14%, dies ist eine Differenz von -13.982 CHF Brutto pro Jahr.

Ansicht wählen:

Gehaltsentwicklung nach Geschlecht

Jahr Jahresgehalt (Brutto)
2016 Männer: keine Angabe
Frauen: 92.619 CHF
2017 Männer: keine Angabe
Frauen: keine Angabe
2018 Männer: 96.909 CHF
Frauen: keine Angabe
2019 Männer: 82.927 CHF
Frauen: 80.000 CHF
2020 Männer: keine Angabe
Frauen: 99.048 CHF

Berufsbeschreibung Lehrer/in

Lehrer vermitteln Wissen und Fertigkeiten eines bestimmten Bereiches. Lehrer gibt es in allen Bereichen, die eine Ausbildung oder Spezialisierung in einer bestimmten Materie erfordern. Die Unterrichtskonzepte und die Wissensvermittlung unterscheiden sich gemäß des Lehrstoffes und der Schulen oder Einrichtungen an der sie unterrichten. Lehrer, die an Sonderschulen unterrichten, haben andere pädagogische Konzepte als Lehrer, die an allgemein höheren Schulen/Gymnasien, Volkshochschulen, Fahrschulen, Musikschulen oder Sprachakademien lehren. Kinder, Jugendliche oder Erwachsene zu unterrichten erfordern ebenfalls andere Kenntnisse und Fertigkeiten. Abhängig von der Lehreinrichtung und dem Unterrichtsstoff sind bestimmte Qualifizierungen erforderlich.