Krankenschwester/Krankenpfleger in der Schweiz

Alle Daten sind errechnete Durchschnittswerte.

Geschlecht Alter (Jahre) Berufserfahrung (Jahren) Wochenarbeitszeit (Stunden) Urlaubstage (Jahr) Bruttolohn (Jahr)
Ohne Angabe 38,5 - 40,0 25,0 69.914,89
weiblich 39,6 15,3 39,7 25,8 73.499,37
männlich 36,8 14,1 40,4 25,7 75.374,72

Alle Daten sind errechnete Durchschnittswerte.

Qualifikation Alter (Jahre) Berufserfahrung (Jahren) Wochenarbeitszeit (Stunden) Urlaubstage (Jahr) Bruttolohn (Jahr)
Ohne Angabe 25,0 4,0 40,2 25,3 66.518,52
Keine Ausbildung 38,5 - 40,0 25,0 79.312,50
Mittlere Reife 41,2 17,8 40,4 25,0 59.000,00
(Fach-) Abitur/Matura 50,0 30,0 41,5 28,0 67.500,00
Ausbildung 38,5 13,9 39,7 25,5 73.203,01
Fachhochschule 38,6 17,8 40,1 25,9 75.533,33
Hochschule, Universität 39,4 13,7 40,2 26,8 83.261,54

Berechnung der Kaufkraft

Der Kaufkraft-Rechner zeigt Ihnen, was Sie in Deutschland und in Österreich verdienen müssen, um Ihren Lebensstandard in der Schweiz zu halten.

Schweiz

Durchschnittlicher Jahres-Bruttolohn
für Krankenschwester/Krankenpfleger.


Ø 73.138,49 CHF

Deutschland

Um den Lebensstandard in Deutschland halten zu können, empfehlen wir folgendes Gehalt:

ca. 51.452,30 EUR

Österreich

Um den Lebensstandard in Österreich halten zu können, empfehlen wir folgendes Gehalt:

ca. 52.857,04 EUR

Hinweis

Alle Angaben sind Schätzwerte und basieren auf dem weithin anerkannten Standard der Kaufkraftberechnung. Bitte beachten Sie, dass alle Angaben ohne Gewähr sind und teilweise deutlich von der Realität abweichen können. Da unsere Löhne vollständig auf Eingaben der Besucher von lohncomputer.ch und lohnanalyse.de basieren, haben wir keinen Einfluss auf die Richtigkeit der Löhne, die wir zur Berechnung heranziehen. Bitte beachten Sie auch, dass die Werte in einigen Gebieten, z.B. Ballungsgebieten und Großstädten deutlich abweichen können, da hier z.B. die Lebenshaltungskosten wesentlich höher sein können. Unser Rechner zur Kaufkraftberechnung wird laufend weiter optimiert. Sollte Ihnen ein Fehler auffallen, schreiben Sie uns gerne eine Email an info@lohnanalyse.de!

Wie funktioniert der Rechner?

Im linken Kasten finden Sie immer je nach vorausgewähltem Land den Durchschnittslohn. Sie können den Lohn mit dem Setzen der Filter entsprechend einschränken bzw. verfeinern.

Unser Rechner berechnet auf Basis des im linken Kasten angezeigten Bruttolohns den um die Kaufkraft bereinigten Lohn der jeweiligen anderen Länder.

Beispiel: Für den Beruf Bankkaufmann mit abgeschlossener Ausbildung wird auf lohnanalyse.de für Deutschland ein Brutto-Jahreslohn von 32.400 EUR angezeigt. Mit diesem Lohn ist eine gewisse Kaufkraft bzw. ein gewisser Lebensstandard verbunden. Möchten Sie diesen Standard als Angestellter in der Schweiz halten, müssten Sie dort mindestens 55.728 CHF Brutto im Jahr verdienen.
Darüber hinaus wird für das jeweilige Land im rechten Kasten auch der passende Lohn für den gewählten Beruf und gesetzte Filter angezeigt. So können Sie direkt prüfen, inwiefern der jeweilige Lohn von der rechnerischen Empfehlung abweicht oder mit dieser übereinstimmt.

Allgemeine Informationen zu Krankenschwester/Krankenpfleger

Eine Krankenschwester, auch Krankenpflegerin genannt, behandelt, pflegt und betreut Patienten in verschiedenen Einrichtungen: Krankenhaus, Kliniken, Praxen oder ambulanter Pflegedienst. Männer, die diesen Beruf ergreifen werden als Krankenpfleger bezeichnet.

Krankenschwester und Krankenpfleger können sich in ihrer Ausbildung auf bestimmte Fachgebiete spezialisieren, zum Beispiel Onkologie oder Psychiatrie im medizinischen Bereich, oder in der Intensivpflege oder Rehabilitation im Pflegebereich. Die Ausbildung zum Krankenpfleger in Österreich unterscheidet sich von den Ausbildungen in der Schweiz und in Deutschland. Das Einkommen einer Krankenschwester ist von bestimmten Gegebenheiten abhängig: Von der Spezialisierung, der Weiterbildung, der Berufserfahrung oder des Alters. Das Grundgehalt/Verdienst regelt der Tarifvertrag in dem die Gehaltstabelle mit dem Bruttoverdienst aufgeführt ist.

Sie können dieses Gehalt auf lohnanalyse.de entnehmen. Verdienstmöglichkeiten können ebenfalls nach Kanton und Städte, wie zum Beispiel Basel, ersehen werden. 

Lohn eintragen

Bitte helfen Sie mit, unsere Datenbank aktuell zu halten, indem Sie jetzt Ihren eigenen Lohn eintragen. Es dauert nur 1 Minute!